Gelungener Auftakt | André Nendza Quintett auf Consol

Gelsenkirchen, 23.9.2012 | Über einen gelungenen Auftakt der neuen Spielzeit "Vol. 2 | 2012" freute sich am Samstagabend die Gelsenkirchener JazzInitiative GEjazzt. Das André Nendza Quintett kam mit feinstem Jazz in die gut besuchte Kellerbar des Consol Theaters und das Publikum war begeistert.

Nendza's intelligente Kompositionen und Arrangements seines Programms "rooms restored" sind neben der, wie er selber beschreibt, "Auseinandersetzung mit der Jazztradition", von besonderen Lebenssituationen, wie die Geburt seines Kindes, die Krankheit eines Freundes oder die Auseinandersetzung mit sich selbst, geprägt. Und so sind die Stücke auch voller Dichte, mal irritierend und dann doch wieder voll kreativer Harmonie.

So verlangten die Stücke vom Publikum im ersten Set eine hohe Konzentration, ein sich Einlassen wollen auf die Musik. Das zweite Set war dann geprägt von wunderbar groovigen und gefühlvollen Stücken gewürzt mit Soli seiner erstklassigen Berufskollegen Stephan Meinberg (Tr), Claudius Valk (Sax), Sebastian Sternal (Piano) und Christoph Hillmann (drums). Das Quintett erschafft nicht nur kraftvolle kreative Jazzkollagen, sondern versetzte auf geradezu magische Weise das Publikum in ganz persönliche Gedankenwelten. Eine Magie, die nur die tatsächlich Großen der Jazzszene zu erzeugen wissen. Vielleicht war es das, was die Jury des "Echo Jazz" bewogen hat, André Nendza in diesem Jahr den "Echo Jazz 2012" zu überreichen.

Am Rande des Konzerts gab es dann auch noch eine kleine Begegnung der fünf Musiker mit dem Ehrengast des Abends. Die JazzInitiative hatte Jonas Passenberg eingeladen. Grund: Der achtjährige Jonas aus Gelsenkirchen hatte beim diesjährigen Wettbewerb "Jugend musiziert" den ersten Preis seiner Altersklasse im Fach Saxophon gewonnen und ist zudem ein begeisterter Jazzfan. Die gestandenen Jazzprofis ließen es sich in der Pause nicht nehmen Jonas in die Künstlergarderobe einzuladen, was für den kleinen Nachwuchskünstler sehr beeindruckend war. Alle Beteiligten hatten sichtlich Spaß und Jonas freute sich über die Autogramme auf seiner Eintrittskarte.

Es war ein wunderbarer Abend zum Herbstanfang und Konzertauftakt der Reihe "GEjazzt auf Consol". Eine sehr jazzige Stimmung, feinster Jazz der Extraklasse und wieder einmal tolle Begegnungen.

Das nächste Konzert im Consol Theater ist am 24.10.2012 mit der in Gelsenkirchen beiheimateten brasilianischen Sängerin Rosani Reis.

Text: Bernd Zimmermann | Fotos: Kurt Rade, Bernd Zimmermann